"Kein Mensch beginnt zu sein, bevor er seine Vision empfangen hat."

(Indianische Weisheit)

 

Die Persönlichkeit eines jeden Einzelnen ist individuell sehr verschieden. Trotz großer Unterschiede, Phänomene und vielleicht sogar Konflikte, die wir uns oft nicht erklären können, gibt es bei vielen Verhaltensweisen aber auch gewisse Ähnlichkeiten. Bereits 1921 hat der berühmte Schweizer Psychiater Carl Gustav Jung eine Theorie entwickelt, bei der er den Individuen psychologische Typen mit Präferenzen und Potenzialen zugeordnet hat. Diese Methodik wurde weiterentwickelt und auf die Erkenntnisse der modernen Zeit in der Methode des Big-Five-Persönlichkeitstest (B5T)* angepasst. Ein tiefes Verständnis dieser unterschiedlichen Verhaltensweisen ermöglicht es uns, ein besseres Verständnis für uns selbst und das Verhalten anderer Personen zu entwickeln und achtsam damit umzugehen. Ähnliche Ansätze der Persönlichkeitsanalyse mit tiefer Verbundenheit zu der Natur und deren Zyklen findet man bei diversen Naturvölkern in Asien, Afrika und Nordamerika. 

 

Eine individuell auf Sie abgestimmte Persönlichkeitsanalyse, die diese unterschiedlichen Aspekte des Big-Five-Persönlichkeitstest (B5T)* und Erkenntnisse von traditionellen Verfahren berücksichtigt, kann Ihnen Aufschluss über Ihre eigenen persönlichen Stärken und Potentiale geben. Das hilft Ihnen, Ihre eigenen Reaktionen, aber auch Verhaltensweisen anderer Personen besser  zu verstehen, sich darauf einzustellen und ein harmonisches, achtsames Miteinander zu erreichen.

 

 

 

 

 

*Copyright © 2012 Dr. L. Satow: „Satow, L. (2012). Big-Five-Persönlichkeitstest (B5T): Testmanual und Normen. Online im Internet: URL: http://www.drsatow.de.